Dienstag, 16. November 2010

Abzocknews.de derzeit nicht erreichbar! *Update*

Leider ist Abzocknews.de derzeit nicht erreichbar.

Mal schauen wie sich das noch entwickelt, doch es könnte sich um einen "italienischen Moment" handeln.

Danke für Ihr Verständnis
Adrian Fuchs

Update vom 17.11.2010 / 23:02 Uhr:

Dienstag, 7. September 2010

Montag, 23. August 2010

Donnerstag, 19. August 2010

Abzocknews.de wegen Serverproblemen vorübergehend nicht erreichbar! *Update*

Mal wieder hat sich der Server von Abzocknews.de vorübergehend verabschiedet, so dass die Domain derzeit nicht erreichbar ist.

Ich hoffe die Probleme lassen sich schnell beseitigen und bedanke mich für Ihr Verständnis.

Adrian Fuchs

PS: Weitere Schlagzeilen und Meldungen finden Sie auch hier oder schauen Sie einfach auf der Ausweichseite unter abzocknews.blogspot.com vorbei.

Update vom 20.08.2010 / 14:22 Uhr: Der Server läuft wieder.

Samstag, 24. Juli 2010

Dienstag, 20. Juli 2010

Montag, 28. Juni 2010

Sonntag, 23. Mai 2010

Montag, 26. April 2010

Zu heißer Fahrstil?

Vom 25.04.2010 um ca. 18:21 Uhr auf der A4 kurz vor Köln:

video

Donnerstag, 8. April 2010

Donnerstag, 18. März 2010

Abzocknews.de wegen Serverproblemen vorübergehend nicht erreichbar! *Update*

Lange ist es her, doch der Server von Abzocknews.de hat sich vorübergehend verabschiedet, so dass die Domain derzeit nicht erreichbar ist. Ich hoffe die Probleme lassen sich schnell beseitigen und bedanke mich für Ihr Verständnis.

Adrian Fuchs

PS: Weitere Schlagzeilen und Meldungen finden Sie auch hier

Update vom 19.03.2010: Der Server läuft wieder.

Montag, 22. Februar 2010

Rechtsanwalt von Gravenreuth ist tot

Der als Abmahnanwalt bekannt gewordene Rechtsanwalt Günter Werner Freiherr von Gravenreuth hat sich vergangene Nacht das Leben genommen. Das bestätigte die Polizei in München gegenüber heise online.

Der Anwalt habe seinen Selbstmord zuvor im Internet angekündigt. Die Polizei sei darüber von einer Person informiert worden und habe sofort von Gravenreuths Wohnung aufgesucht. Von Gravenreuth hat sich mit einer Schusswaffe getötet. Die Polizei dementiert Berichte, laut denen er sich vor den Augen der Polizisten erschossen habe.

Der 61-jährige Jurist war im September 2008 unter anderem vom Landgericht Berlin wegen Betrugs zu 14 Monaten Haft verurteilt worden. Das Berliner Kammergericht verwarf im Februar 2009 die Revision des Rechtsanwalts.

Quelle: Heise.de / Zum Artikel

Dienstag, 2. Februar 2010

Spendenaufruf für BooCompany.com (Update)

Mindestens 780 Euro. Die retten den Fortbestand von BooCompany bis zum April 2011. Es handelt sich um die reine Domainkosten, die das Angebot braucht und nicht hat. Punktum. Niemand hat vor, sich abzusetzen oder ein startup mit dem Geld zu gründen.

Quelle: BooCompany.com / Zum Artikel

Via: Abzocknews.de

Update vom 08.02.10: Der Spenedenaufruf war erfolgreich

Freitag, 29. Januar 2010

Montag, 4. Januar 2010

Nur ein "paar" Worte zu Beginn des Jahres 2010

Hallo liebe Leser und Besucher, ich hoffe Sie haben die Feiertage und den Jahreswechsel gut überstanden. Mir hat es nicht unbedingt schlecht getan mal ein wenig zu entspannen und sich auch einmal anderen Themenbereichen zu widmen, wobei es mir mittlerweile durchaus sehr schwer fällt keine Parallelen zu den bekannten Abzockern zu finden.

Es kann einem sogar Angst und Bange dabei werden wenn man sich etwas intensiver mit den Hintermännern der Hintermänner beschäftigt und so ziemlich schnell auf diverse Ableger der verschiedensten Wirschaftszweige gelangt, zu welchen vor allem die Mobilfunk- bzw. Kommunikationsbranche, aber auch die Werbeindustrie bzw. die Direktvermarktung (Call-Center, Datenhandel & Co.) zählt - Von der bisherigen "Sorgfaltspflicht" der Provider und Banken allgemein möchte ich erst gar nicht anfangen...

Ebenso wichtig für keine Veränderungen sind die hierfür tätigen Verbände, welche sogar in Gremien unsere Politik beraten und einen entsprechenden Handlungsbedarf befürworten oder eben auch nicht, wobei letzteres aus Sicht von Verbänden wohl niemals in Frage kommen könnte, denn schließlich hat sich die mühsame Arbeit der Lobbyisten in den vergangenen Jahren wirtschaftlich bereits mehr als ausgezahlt und die "Branche" steht auf Wachstum.

Fast schleichend und auch nicht immer auf den ersten Blick erkennbar hat sich jedoch ein mittlerweile sehr gut aufgestelltes Gegengewicht zum "Abzockerpack" entwickelt, was den großen Vorteil hat völlig unabhängig voneinander zu agieren und ohne ein festgeschriebenes Reglement aktiv zu sein - Das hat schon in der Vergangenheit zu einfach nur schlichtweg als "Hilflosaktionen" zu bezeichnende Gegenwehr bzw. Maßnahmen geführt.

Zu solchen "Hilflosaktionen" gehören nebst DDoS-Angriffen (Dezember 2008) auch das ergaunern bisher vertrauenswürdiger Seiten wie Rotglut.org (November 2009), auf welcher heute Pro-Abzocke berichtet wird und sämtliche Informationen und Recherchen zu Personen, Betreibern und Verflechtungen über Nacht verschwinden - Ob die Abzocker wissen was sie mit solchen Aktionen wirklich bewirken wage ich zu bezweifeln, aber ich möchte es einfach mal als "Erkenntnis über künftige Schwerpunkte der Gegengewichte" bezeichnen.

Meinem persönlichen Empfinden nach hat sich im Laufe des Jahres 2009 auch ein ganze neue Wahrnehmung bzw. Relevanz zu den auf Abzocknews.de und genreverwandten Infoportalen publizierten Themen entwickelt - Es vergeht fast keine Woche mehr wo nicht ein neues Portal mit einem neuen Abzockschwerpunkt geöffnet wird oder über die Auswirkungen und Ableger der "Nutzlosbranche" im TV, Onlinemagazinen als auch in Printmedien berichtet wird.

Eine wirklich schöne Entwicklung welche dem Leitsatz "Prävention durch Aufklärung" bzw. Bereitstellung von Informationen folgt, was mich zu einem weiteren Punkt bringt, denn genau diese Thematik ist "nicht ganz ohne" - Als Oberbegriff hierfür ist das Wort "Netzneutralität" zu nennen - Eine gute und dazu verständliche Übersicht finden Sie auf Netzpolitik.org.

Merke: Portale wie Abzocknews.de betreiben Aufklärung an der Basis - Die Entscheidungen bzw. die Träger und Verantwortlichen der "Abzockindustrie" sitzen ganz woanders.

Was wird sich auf Abzocknews.de ändern?

Ich habe eigentlich nicht vor etwas großartig zu verändern, wobei ich mich immer gerne von Leserzuschriften und Reaktionen inspirieren lasse und sofern die dort enthaltenen Ideen und Wünsche (für mich) umsetzbar sind und den Lesern und Besuchern von Abzocknews.de einen Mehrwert bieten, stehe ich dem grundsätzlich immer ziemlich offen gegenüber.

Mich würde es freuen wenn Sie bei ihrem Besuch auf Abzocknews.de auch den Link "weitere Schlagzeilen" (in der rechten Seitennavigation oben) zur Kenntnis nehmen. Dort habe ich die RSS-Feeds von themenverwandten Portalen und weiteren Medien eingebunden, auf welchen ich regelmäßig mitlese - Vielleicht ist dort ja auch etwas für Sie dabei.

So, dass soll es dann erst einmal auch schon wieder gewesen sein, wobei ich mich noch ganz herzlich für die vielen Weihnachtsgrüße, Silvestergrüße und die Zusendung neuer Hinweise bedanken möchte - Ich freue mich auf ein weiteres erfolgreiches Jahr gegen die Abzocker.

Ihr Adrian Fuchs

Via: Abzocknews.de